intro sizilien 2017Unsere fünf Sizilianerinnen sind wieder da!

Sie strahlen, versuchen Worte der Superlative zu finden, scherzen und lachen… haben soooo viel erlebt, gesehen und hart gekämpft.

Zahlreiche Souveniers an Armen, Händen und Beinen zeugen von grün, grün und noch mal grün. Ginster soweit das Auge reichte. Geländeformen erkennen war schier unmöglich

Kompasslaufen und Distanzgefühl waren immens wichtig, um vorne mit dabei zu sein. Und das waren sie. Sie erkämpften sich den fünften Platz!!! Die Spanierinnen, die mit dieser Macchia am besten zurechtkamen, gewannen vor den Engländerinnen, Neuseeländerinnen und Estländerinnen.

Nach der Langdistanz lagen Lena, Lisa, Lisa, Eli und Katha noch auf dem sechsten Rang. Das spornte sie sehr an, weiter nach vorne zu rücken. Sie gaben dann bei der Mitteldistanz noch einmal alles. Lena lief sogar auf den sensationell guten 4. Platz! Sie durfte sich somit unter die hervorragend laufenden österr. Teilnehmer des Selected Teams reihen.

Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen, die man niemals wieder vergisst. Spüren, wie groß, wie international, wie wohltuend nett die weltweite OL Familie ist. Begeisterung und Stimmung genießen, ausgelassen tanzen und feiern, mitfiebern und trösten… die Mädels haben zwar eine Woche Schulunterricht versäumt, aber tonnenweise an Lebensweisheit gewonnen und natürlich viele Freunde.

Die österr. Betreuer und Trainer vor Ort schilderten, dass es noch nie bei Schulweltmeisterschaften ein so schwieriges Gelände zu meistern gab. Dennoch haben sich unsere fünf Mädels bis über beide Ohren in Sizilien verliebt.

Gratulation! Ihr ward SPITZE!

Bericht: Karin Lugsteiner

Sizilien 2017 0001

Sizilien 2017 0002

Sizilien 2017 0003

Sizilien 2017 0004

Sizilien 2017 0005Sizilien 2017 0006

Additional information