intro ACniederthaiSKIO

ÖSTM/ÖM Mittel/  04. - 05. AC (Sprint) – ÖM Staffel

Niederthai

26./27. Jänner 2018

BILDERBUCH SKIO IM ÖTZTAL

Drei Rennen an einem Wochenende –  nur zwei Wochen Vorbereitungszeit – herrlicher Schnee  – Kaiserwetter – SKIO auf internationalem Niveau – einziges Manko: wenige Teilnehmer.

Unbeirrt davon, dass etliche SKIO Sportler des Ostens und Südens Österreichs sich nicht damit anfreunden konnten, in einer Saison zweimal nach Tirol anzureisen, organisierte der OII mit Unterstützung von David Hechl, Wolfgang Pötsch, der Gemeinde und des TVB  Umhausen/ Niederthai ein viel umjubeltes SKIO Weekend der Extraklasse.

Dank der guten Beziehungen zum SC Niederthai, den günstigen Wetterbedingungen in der Endphase der Vorbereitungen und der Mithilfe zahlreicher Eltern der OII Jugend war es möglich innerhalb kürzester Zeit solch tolle Bewerbe durchzuführen.

HG und Adrian hatten sich die Latte ziemlich hoch gesetzt. Kaum ein anderer in Österreich versteht sich aufs „ SKIO Machen“ wie sie beide. In Punkto Tracksystem anlegen und präparieren sind sie Genies. Wolfgang Pötsch ließ dann noch sein Knowhow in der Bahnlegekunst einfließen und was kam heraus? Perfekte Werbung für SKIO!!!

Die Freude, am Samstagvormittag, nach einer aufregenden, sehr steilen Tellerliftfahrt, dort oben auf dem ca. 100 Höhenmeter überhöhten Start zu stehen, von dem man auf ein tief unten weites, ebenes Plateau blicken konnte mit eingemeißelten Spuren und einigen in der Sonne leuchtenden Postenschirmen, umrahmt von schmucken Häusern des Dorfes Niederthai , einem Hochwald vor sich, der nach abenteuerlichen Tracks förmlich roch, ist unbeschreiblich. Die Spuren führten tatsächlich vorbei an riesigen Felsen, verzweigten sich rätselhaft, mündeten stets am präparierten Wanderweg, der mit einigen „Ausflügen“ rasant auf ein großes Plateau führte, auf die sogenannte Mittelstation. Denn von dort ging es  auf der anderen Seite eines Taleinschnittes interessant weiter mit einem steten auf und ab. Ein breiter, steiler Schlussteil abwärts mit scharfer Rechtskurve um in eine schmale Spur  Richtung letztem Posten und Ziel einzufädeln, zeigte auf, wer seine Skater beherrscht.

Nach einer kleinen Pause, in der Leo sogar mit nacktem Oberkörper die warme Sonne genoss, ging’s dann auf zum Sprint, der hauptsächlich auf den Hügeln, Wiesen und Sümpfen rund um das Langlaufzentrum ausgetragen und vom riesengroßen Schneemann streng überwacht wurde. Die Strecken waren generell kurz gehalten, entpuppten sich aber O- technisch alles andere als „easy“. Geprägt war der Lauf von zahlreichen kleineren Routenwahlentscheidungen.

Da in vielen Vereinen nur wenig Nachwuchsarbeit im SKIO betrieben wird, standen unsere Mädels und Burschen oft am Podest. Sie entwickeln sich von Jahr zu Jahr und zeigen durchaus gute Leistungen. Auch im IT Bereich werkeln sie eifrig mit und sie durften mit HG Posten einholen. Ui, das macht Spaß mit einem Skidoo, den man selber fahren darf!  Sebi, der dann freilich auf einen Start verzichtete, half beim Spuren mit Schneeschuhen und Autoreifen.

Auch Eltern (Gilbert, Gottfried, Konrad, Barbara, Maria Luise, Alex) wagten sich ins Postensuchspiel. Total gut!!! Macht doch Spaß, nicht wahr?

So viel, dass sie selbst am Sonntagvormittag bei der Staffelmeisterschaft mitliefen, zwar mit angeschlagener Nase, völlig außer Atem und verletzter Bindung ins Ziel kamen, aber schon wieder davon sprechen, auch in Pertisau dabei zu sein.  BRAVO!

Eine kleine Delegation aus der Schweiz gab uns die Ehre mitzumachen.  Gion Schnyder, der heuer bereits einmal 2. In einem Weltcuplauf wurde und seine Freundin Daisy Kudre aus Estland liefen mit großem Abstand in einer ganz anderen Liga. Herrlich, ihnen zuzusehen!

Am 1. Februar starten  Lena und Lisa Ennemoser und Lisa Moosmann  gemeinsam mit David und Adrian zur EYOC in Bulgarien. Wir freuen uns alle sehr und wünschen viel Glück und Spaß und schöne Erlebnisse. TOI, TOI, TOI!

Markus Bianchi hat coole Bilder gemacht und für alle zum Betrachten auf die TIFOL Homepage gestellt. Sie machen extrem Lust auf Winter und Orienteering Sport auf Skatern!

Bericht: Karin Lugsteiner

 

>>Hier zu den Bildern

 

 

 

 

Additional information