DSCN9031ASKÖ Trainingslager und 1. TC

Raum Imst

16.-18. März 2018

Kurze, schnelle Sprint OLs im Dorf Tarrenz, ein cooler Schulhaus OL, der 1. Tirolcup, eine Mitteldistanz und ein stürmisches Hasenjagdtraining im schwierigen Haiminger Wald, waren die Highlights des diesjährigen ASKÖ Trainingslagers, das HG mit Unterstützung von Adrian organisierte.

Insgesamt 60 trainingshungrige Teilnehmer tummelten sich an zahlreichen Bahnen, kämpften ein wenig mit verwinkelten Gassen und Stiegen, mit Schnee und Eis und genossen die frische Frühlingsluft, die stark nach nasser Erde roch. Achtung: nicht ausrutschen und nicht in allzu tiefe Gatschlöcher treten!

90 Teilnehmer aus allen Tiroler Vereinen trafen sich am Samstag, den 17. März zum 1. Tirolcup auf der neuen Karte „Tarrenz - Walchenbach“. Das Areal der Voksschule Tarrenz, des Veranstaltungsgebäudes und des Musikpavillons bot eine ideale Location für Treffpunkt, Huangart und Wettkampfzentrum. Eher kühle Temperaturen und leichter Regen waren nicht imstande das Rennfieber zu senken. Nach einem langen Anmarsch und einigen fordernden Höhenmetern ging’s über hügelige und teils steile Waldstücke, über Wiesenhänge, teilweise fein kupierte Waldteile hinab zu den Wiesenterrassen des weiten Gurgltals. Spätestens dort zeigte sich, wer Winterkilometer in den Beinen hatte. Auf dem noch sehr weichen Boden war es ziemlich mühsam vorwärts zu kommen.

Rasant bewältigten die Mädchen und Buben der D/H10 Klasse ihre Bahn. Henri Thurner (OII), Paul Lawitschka (OL Kufstein) und Lilli Egger (OII) übertrafen mit 12 und 13 Minuten die Erwartungen des Bahnlegers HG! Auch viele Kinder und Jugendliche der nächsten Klassen schenkten sich nichts. Mehr als bitter dann natürlich Missgeschicke gegen Ende der Bahn, die zum Beispiel Maximilian Egger, bis zu diesem Zeitpunkt noch mit sieben Sekunden in Führung liegend und Sabrina Perktold , komplett aus der Wertung warfen.

Stark in die heurige Saison starteten Lena Ennemoser (OII) und Vida Gabor (Naturfreunde Kitzbühel), die die Eliteklassen gewannen.

Ebenso stark präsentierten sich zahlreiche Eltern der Imster Kinder und Jugendlichen, die sowohl im direkten Renngeschehen, als auch bei der Organisation und Durchführung kräftig mitmischten. Vielen herzlichen Dank dafür!

Das Trainingslager war sehr abwechslungsreich und bot neue Trainingsformen. Es wird nie langweilig! Je tiefer man in die Materie OL hinein dringt, umso mehr staunt man über die schier endlosen Möglichkeiten und Spielarten und umso mehr freut man sich, da ein Teil davon zu sein!

Der neue einheitliche Präsentationsanzug macht uns als Gruppe nicht nur optisch noch stärker. Irgendwie fühlen wir uns darin auch so! Wir freuen uns auf die FUSS OL Saison 2018!

 

Bericht: Karin Lugsteiner

DSCN8982 

DSCN8984

DSCN8997

DSCN9033

DSCN9022

 

 

 

Additional information