40918884634 83675724ba z TM Mittel und 2.TC

 Hechtsee

 21. April 2018

 

 Immer wieder begeistert uns die saubere und freundliche Badeanlage am schönen Hechtsee bei Kufstein. Gepaart mit fürsorglicher   Leitung,   Planung und Organisation des OL Kufstein und strahlendem Sonnenschein bescherte sie uns einen erfüllten in   Sommerstimmung   bringenden Tag.

Eine große OL Fangemeinde aus dem Raum Salzburg, München und Südtirol reiste an, um gemeinsam mit uns Tirolern eine OL Runde zu genießen. Für diese Jahreszeit ungewohnt warme Temperaturen und eine Mitteldistanz mit relativ vielen Postenstandorten brachten uns ziemlich ins Schwitzen. Teilweise tat uns der Waldboden mit dem trockenen Blättermeer richtig leid. Auch sämtliches Geäst, das uns den Weg versperrte knackste und brach bei leichtester Berührung. Wie herrlich für die Läufer die erfrischende Abkühlung im noch eiskalten See. Und der Waldboden? Dieser musste auf ein paar Regentropfen noch einen Tag lang warten.

Bei der Siegerehrung konnte jeder Verein jubeln, denn die Platzierungen gestalteten sich kunterbunt gemischt. Dass die Mädchen und Buben der Klasse 10 teilweise mit einer bestechenden Sicherheit und hohem Tempo rasten, fiel den Teilnehmern der auswärtigen Vereine auf. Sie kämpfen damit, dass von unten die Breite nachkommt. In Tirol stehen wir auf sicherem Fundament.

Die Sieger in den beiden Eliteklassen Lena Ennemoser (OII) und Bernhard Kogler (OL Kufstein) demonstrierten läuferisch und technisch gutes Können. Sie konnten auch mit Darstellungen auf der Karte, die irritierten, professionell umgehen.

Erich Faulhammer (OII) drehte ein paar zusätzliche Runden auf deutschem Waldboden. Wenn schon Ausflug, dann richtig! Fröhlich, locker und humorvoll, wie immer, zeigte er uns, wie sehr persönliche Erlebnisse bei jedem Lauf zutiefst erfüllen können.

Bericht: Karin Lugsteiner

 

>> Hier zu den Bildern <<

Additional information