20180526 072 DSC02725 klein ÖSTM Sprint Obertilliach

 WRE

 ASKÖ Bundesmeisterschaft

 3./4. AC

 Tiroler Meisterschaft Sprint

 Obertilliach

 26./27. Mai 2018

Ein schmuckes, idyllisches Dörfchen zum Verlieben, traumhaft angenehmes Wetter zum Frohlocken, eine sehr fleißige, motivierte OII Crew zum Wohlfühlen, verlässliche, kompetente Partner (Gemeinde Obertilliach und Tourismusverband)

zum Verneigen, perfekte Kartengrundlagen ( geschaffen von den beiden Großmeistern Victor Kirianov und Wolfgang Pötsch) und exzellenter Kartendruck (Thomas Egger) zum Jubilieren, gekonnte Bahnlegung (Sprint: Adrian Wickert und Wolfgang Pötsch; Mittel: Vadym Prokopchuk) zum Brillieren, phänomenaler Einsatz der 500 Läufer und Läuferinnen aller Altersstufen zum Freuen und Staunen, spannend moderierte Wettkämpfe von Wolfgang Pötsch zum Mitfiebern … die beiden O-Tage in Obertilliach waren herrlich! O-licious!!!

Aufwand und Anstrengungen haben sich gelohnt, sowohl organisatorisch und sportlich. Die Dorfkarte war auf Grund vieler verwinkelter Gebäude mit zahlreichen Durchgängen und Vorgärten nicht einfach zum Aufnehmen. Dafür das Endergebnis aber umso reizvoller und herausfordernder für alle Teilnehmer.

Unsere Vereinsjugend mischte sich kräftig unter das Organisationteam und erzielte auch läuferisch beachtliche Erfolge. Beginnen wir mit den Kleinsten: am Zeitnehmerpult werkelten mit Begeisterung und Ausdauer Lukas Bianchi und sein Cousin David mit. Bei der Abwäsche in der Küche war Sabrina Perktold im Einsatz. So ganz nebenbei gewann sie den Sprint im Austriacup D10. Theresa Ferrari lief im Sprint die schnellste Zeit, war aber aus Versehen nicht für den Austriacup gemeldet, sondern nur für den Tirolcup, was echt schade war. Lilli Egger und Leo Kautz, gefolgt von Sarah Fleck, Henri Thurner und Theresa Ferrari fegten tags darauf bei der Mitteldistanz zielstrebig und teils fehlerlos durch den Wald. Platz 1 für Lilli, Platz 2 für Sarah, Platz 3 für Theresa, Platz 1 und 2 (österreichische Wertung – Niklas Weithlaner aus Südtirol war schneller!) für Leo und Henri.

Maximilian Rass, David Perktold (erst 10!) und Duncan Mayer (OL Kufstein) hielten in beiden Rennen die Teilnehmer aus allen anderen Bundesländern in der Kategorie H12 gekonnt in Schach. Das war eine tolle Demonstration ihres Könnens! Einen erfreulichen dritten Platz erkämpfte sich Babett Bonvicin (D12) im Sprint, Vanessa Mark belegte Platz fünf und Sarah Thurner Platz fünf bei der Mitteldistanz.

Einige unserer großen Jungs und Mädels konnten auf Grund von Verletzungen und Krankheiten nicht aktiv am Geschehen teilnehmen, dafür unterstützten sie Startchefin Sabine Scholl Bürgi mit ruhiger, aufmerksamer Art, was beim Start äußerst wichtig ist. Ein großes Lob an Fabian Schirmer, Elisa Posch und Lisa Moosmann. Sebastian Florian stand unter Roberts Fittichen und half bei der Zeitnehmung mit.

Wertvolle läuferische Punkte für den OII holten Maximilian Egger (1.), Lorenz Schnegg (2.), Dorian Dialer (4. Sprint, 3. Middle) , alle in der Kategorie 15-18, Lena Ennemoser ( 3. Middle), Lisa Ennemoser (4. Sprint) und Leo Schnegg (6. Middle), alle 16 Elite. Starke Leistungen zeigte auch Benedikt Perktold, der als bester Tiroler in H14 an beiden Tagen im Mittelfeld landete. Anika Florian schaffte nach einem total vermurksten Sprint den guten fünften Platz über die Mitteldistanz.

Sissi Prettner (1. Sprint) und Helga Eder (2. Mittel) und Barbara Gindu Ferrari (4. Mittel) runden die stolze Erfolgsbilanz auf.

Standing ovations gebühren allen Helfern im Hintergrund!!! Zeitnehmung, Logistik und Arena, Start, Ziel, Küche, Kleidertransport, Kinderbetreuung, Wettkampfzentrum, Finanzen, Streckenposten, Quarantäne, Kartendruck, Fotoshooting, Preise, etc.

Lieber HG, hast eine starke Crew, die da dauernd mit dir segelt! By the way, die Bewohner von Obertilliach hätten gerne, dass wir bald wieder anlegen!!!

Bericht: Karin Lugsteiner

 

Sprint: >> Fotos Thomas Egger << 

Middle: >> Fotos Thomas Egger <<

Additional information