48015129696 62873d13c5 zWOD

Imst, 03. Juni 2019

 

 

 

 

 

 

Bereits das 3. Mal wurde in Imst der World Orienteering Day erfolgreich abeghalten.

Heuer etwas anders, als die Jahre zuvor. Erstmals präsentierte man Kindern, Schülern, Lehrern und Bewohnern von Imst Orientierungslauf im Wald mit und ohne Zeitnehmung. Es gab vier verschiedene Bewerbe. Einen Fähnchenlauf für die Allerkleinsten, einen spaßigen Quizlauf für Volksschulkinder und eine Einsteiger und Herausforderer Bahn für alle Teens und Erwachsenen, durchgeführt mit Sportident.

Geplant wäre der heurige WOD am 20. Mai gewesen. Dauerregen und Kälte zwangen uns die Veranstaltung zu verschieben. Das war eine gute Entscheidung. Der Montag, der 03. Juni strahlte gleich vom frühen morgen weg. Ein Shuttlebus, der vom TVB finanziert wurde, brachte die Teilnehmer nach Hochimst, wo sich ideales Gelände anbietet und auf dem „Eislaufplatzl“ ein einladendes, fröhliches Wettkampfzentrum aufgebaut werden konnte. Die Schüler der Sportmittelschule wanderten vorbildlich durch die Rosengartenschlucht hoch ins Wettkampfzentrum auf der Spielwiese.

Richtigen Ehrgeiz und OL Fieber packte einige, aber nicht alle. Belohnungen, Kuchen und Holundersaft auf einem schattigen Plätzchen schlüpften umso besser. Man staune, bereits zwei Tage später, besuchten fünf „Neue“, die beim WOD gelaufen sind, das Kiddytraining des OII und werden wieder kommen.

Mastermind dieser Imster WOD Spiele ist Thomas Egger, der stets viele Ideen hat und diese auch perfekt, mit viel Herzblut und Liebe zum Detail umsetzt, mit netten Aufgaben, tollen Bildern, Abzeichen, super gestaltetem Kartenlayout und informativen Tafeln. Er verleiht dieser Veranstaltung ein faszinierndes Flair.

Am Gelingen des WOD Imst sind aber auch viele, vor allem junge Vereinsmitglieder und Eltern maßgeblich beteiligt. Dafür ein herzliches Dankeschön! Wir haben gemeinsam gute Promotion für unseren Sport betrieben.

Es ist eine Dokumentation mit Kartenbeispielen, Quizunterlagen, Fotos, etc. angedacht. Viel Arbeit, aber vielleicht schaffen wir es. Gibt es unter den Eltern jemanden mit graphischer Ausbildung, der mithelfen könnte?!?

In zwei Jahren wird der WOD Nummer 4 in Imst über die Bühne gehen. Neue Ideen gibt es bereits!

 

Bericht: Karin Lugsteiner

Additional information