6.und 7. AC

Rauschele See und Maria Rain

Kärnten

17./18. Oktober 2020

Mit vielen netten Überraschungen wurden wir bei der Teilnahme an den letzten beiden AC Läufen der heurigen Saison belohnt. Coronagerechtes Teilnehmen an einer bundesweiten ORIENTIERUNGSLAUF Veranstaltung im Wald, bedeutet einerseits Verzicht auf viele liebgewonnene Erlebnisse mit OL Freunden aus ganz Österreich, aber andererseits auch sehr viele Annehmlichkeiten, die wir in vollen Zügen genossen.

Überraschung 1:

Da die meisten AUDERER Busse und Fahrer momentan freigestellt sind, bekommen wir problemlos Lieblingschauffeur und BUSPAPA Michael mit Riesenbus zugeteilt. Jeder hat seine eigene bequeme Koje und Michael liest uns jeden Wunsch von den Augen!

Überraschung 2:

OII Jugendwart Martin Ewerz begleitet uns, worüber sich besonders unsere Größeren freuen. Da wird nämlich Karin mit ihren strengen Verordnungen ein wenig lockerer.

Überraschung 3:

Die Fahrt verläuft so flott, dass wir vor dem Event noch gemütlich unsere Zimmer im Cap Wörth (direkt am Wörthersee!) beziehen können.

Überraschung 4:

Wir sind ziemlich die einzigen Gäste dort, haben den ganzen ersten Stock für uns alleine und haben kein Problem, uns, den Regeln entsprechend, aufzuteilen. Wir werden wie VIP Personen behandelt. Kein Wunder, landet da doch plötzlich ein riesiges Raumschiff mit einer besonderen maskentragenden Spezies.

Überraschung 5:

Unser großes Raumschiff erhält sehr spezielle Landeerlaubnis in den beiden Wettkampfzentren, mit nur kurzen Wegen zum Start. (im Vorfeld von HG super organisiert und natürlich von entgegenkommenden Veranstaltern mitgetragen!)

Überraschung 6:

Das Raumschiff bleibt andauernd geöffnet. Wir dürfen darin wohnen, ein und aus springen, wie es uns gefällt, natürlich mit Maskenpflicht. Kein Frieren im Freien beim Zusammenwarten, kein Jausnen in der Kälte, kein Vergessen wichtiger Utensilien im sonst meist weit entfernten, zugesperrten Bus! Einfach herrlich!

Überraschung 7:

Wir starten alle innerhalb 20 Minuten, gehen also gemeinsam zum Start, wärmen dort gemeinsam auf und wünschen uns gegenseitig viel Glück und viel Spaß. Wir begegnen uns auch im Wald viel häufiger als sonst, was dem Ganzen einen besonderen Kick verleiht! Wir begrüßen uns nämlich mit „Geht’s?“

Überraschung 8:

Lilli gewinnt schon wieder mit großem Vorsprung!!! Romy Anker wird Dritte in derselben Kategorie! Sarah Zweite in D10. Emilia findet den Turboschalter. Valentin Köfler (ein neuer H12ler) gewinnt bei den Neulingen. Er musste eine D14 Bahn meistern! Schwesterchen Paula navigiert mit Mama Julia mit SONIC Speed auf Platz vier.

Überraschung 7:

Beim speziellen Landeplatz am Samstag steht unser Gasthaus, in dem wir unser Abendessen auf 17:00 Uhr reserviert hatten, direkt vor der Tür. Mit einem ganz besonderen Highlight! Einem mega coolen Spielplatz! Nicht nur für kleine Leute, auch für große! Ist das eine Hetz!

Überraschung 8:

Ein Speisesaal nur für uns alleine. Wir können uns auf viele Tische verteilen! Das Essen schmeckt prima!

Überraschung 9:

Lilli Egger spielt uns vor dem Verlassen dieses kinderfreundlichen Abenteuergasthofes noch ein Ständchen auf dem Klavier, wofür sie viel Beifall erntet.

Überraschung 10:

Es bleibt uns nach dem Abendessen noch über eine Stunde Zeit zum Plantschen, Schwimmen, Spielen im großen Hallenbad des Cap Wörth. Kein fremder Badegast hier… Überschwemmungen erlaubt!

Überraschung 11:

Müde Krieger verziehen sich bereits um 21:30 Uhr in ihre Betten. Karin muss keinen Nachtdienst schieben!

Überraschung 12:

Achtung: OII Apollo 2020 landet auf einem großen Bauernhof, mit Bauersleut‘, die sich gerade mit Kind und Kegel zum Zuschauen zum Start der Elitekategorien begeben. Die liefen nämlich die österr. Staatsmeisterschaft über die lange Distanz! Wiederum Starten aus der behaglichen Koje mit nur wenigen Metern zum Start. Ein herrlicher Luxus!

Überraschung 13:

Emilia findet einen noch schnelleren Turboschalter! Sarah, Lilli, Valentin, Moritz Grissemann und David Perktold sind nicht lange im Wald. Vergleich mit anderen gibt es freilich noch nicht. Aber um 16:00 Uhr steht fest: Lilli gewinnt nicht nur dieses Rennen. Sie kürt sich mit dieser Leistung auch zur AC Ranglistengesamtsiegerin 2020! Bravo und herzliche Gratulation!

Sarah wird nochmals Zweite. Moritz und David belegen Platz drei in ihren Kategorien. Valentin läuft diesmal als Neuling eine H12 Bahn und hätte sich mit seiner Zeit in der H12 Kategorie als Zweiter eingereiht!

Überraschung 14:

Es wird von der Sportunion Klagenfurt ein sehr netter Kinderlauf angeboten, den Paula ohne Fähnchen und ohne Mama auf sich alleine gestellt absolviert. Sie bekommt ein schönes Puzzlespiel als Belohnung.

Überraschung 15:

Beide veranstaltenden Vereine, OLC Union Viktring und Sportunion Klagenfurt, punkten mit sorgfältiger Covid 19 Planung und Durchführung, mit tollen Karten, mit guten Bahnen, mit hervorragender Organisation und mit Eselsgeduld beim Auslesen der SI Cards des einen oder anderen OII Teilnehmers. Bei so vielen Kindern kommt es halt immer wieder mal vor, dass Geschwister ihren Stick vertauschen, dass der Stick bei Mama bleibt, dass der Stick verloren geht, etc. Das bringt selbst die jüngsten Herrschaften und Damen an der Zeitnehmung nicht aus der Fassung, sondern wird mit viel Geduld, Humor und Gelassenheit korrigiert.

Überraschung 15:

Auch die Heimfahrt verläuft sehr „smooth“, sehr fröhlich und lustig, weil alle glücklich und zufrieden sind. HG freut sich ganz besonders über den zünftigen Musikstil der Großen.

Überraschung 16:

Die meisten haben Lernsachen mit und pauken fleißig. Ihr werdet sehen, dass euch die Schularbeiten gut gelingen werden. Gestärkt mit so vielen positiven, netten Erlebnissen, persönlichen Erfolgen und gesunder Wald- und Baumenergie schafft ihr das links!

Da es heuer keine TIFOL Gala gibt, war das unsere letzte gemeinsame Reise in dieser Saison. Eine der schönsten!

 

Bericht: Karin Lugsteiner

Additional information