Kitz 2021ÖSTM/ÖM Lang/ 7.AC

ÖM Sprint Nachwuchs/8.AC

18./19. September

Kitzbühel

 

ORIENTIEREN in TIROL ist und bleibt o-licious

Hin und weg waren die zahlreichen „Nichttiroler“ Teilnehmer beim OL Wochenende in Kitzbühel.

So wunderschön! Das Panorama auf der Trattalmsenke nahe dem Kitzbühler Horn, das Kaiserwetter, das idyllische Flair in der Stadt, die mustergültige Organisation (Georg Hechl mit seinem Naturfreunde Kitzbühel Team und TD Adrian Wickert), die guten Bahnlegungen (Vida Gabor und Bernhard Prokopetz)! Alles miteinander verdient Applaus und das Prädikat o-licious!

Wir Tiroler sind natürlich mächtig stolz auf all unsere Naturjuwele, auf unsere schönen Städtchen und Dörfer und auf unser aller Einsatz für den OL Sport in unserem Land.

Auch der OII war mit Klein und Groß vertreten. Spätestens bei den ersten Schritten auf dem besonderen Almboden frohlockten unsere Herzen. Welch einzigartige Erlebnisse doch immer wieder mit Orientierungssport verbunden sind!

Wir freuen uns natürlich auch riesig über eine Goldmedaille (Moritz Grissemann), drei Silbermedaillen (Eva Madl, Maximilian Rass und Lilli Egger), vier Bronzemedaillen (Maximilian Rass, Moritz Grissemann, Romy Anker und Barbara Gindu Ferrari) sowie über einen zweiten und einen ersten Platz in H10 (David Zangerle) und den ersten Platz in D Hobby (Kerstin Zangerle).

Unsere drei Neulinge Hannah, Leo und Paul hatten eine tolle Gelegenheit zu schnuppern und meisterten die Aufgaben total gut. Jetzt gilt es aber noch viel zu lernen!

Auch unser großer Bus schien am Samstag OL zu machen. Knapp vor dem Ziel strauchelte er, kam außer Atem und wir alle gerieten in eine Art Schockstarre. Nur mühsam, aber letztendlich doch, schleppte er sich ins Ziel. Er hatte sich so sehr verausgabt, dass ein zweiter Bus kommen musste, um mit uns die Heimreise anzutreten.

Wem ein sehr großes Danke ausgesprochen gehört, das sind Thomas Egger und Robert Mayrhofer, die schwierige Probleme, den Kartendruck betreffend, lösen und die Veranstaltung retten konnten. Ein Sonderapplaus für solch qualifizierte Mitarbeiter aus dem OII!!!

 

Bericht: Karin Lugsteiner

 

Additional information