8. Tirolcup, Wiesing

intro_tl_2011_waldviertel8.Tirolcup in Wiesing

(23. Oktober 2011)

 

Gelungene Premiere auf  neuer, erweiterter Wiesingkarte

 

Wow, das rockte und bebte aber lange nach!  Der Lauf im diffizilen, fein gerippten, holprigen und steinigen Terrain juckte noch den ganzen Abend in Kopf und Beinen. Einen technisch anspruchsvollen Lauf auf einer der tollsten Karten Tirols, bei idealsten Bedingungen, in wildromantisch herber Gegend, den kann man nicht so schnell beiseite schieben!

 

Auch wenn man Fehler gemacht hatte, kam man beschwingt zurück und spürte eine starke Genugtuung. Karte, Bahnen, Gelände…sie waren so stimmig, sprachen an, beseelten. Es gab Passagen bei denen man trotz widerspenstigem Boden vorsichtig laufen konnte, Passagen, wo man trotz hoher Ranken ziemlich gut laufen konnte und Passagen, wo die Sonne so blendete, dass man sich besonders beeilte aus ihrem Bann zu kommen. Man durfte die verschiedenen Geländeformen niemals aus den Augen lassen, musste stets genauestens mitlesen. Das machte aber unheimlich Spaß, weil einfach alles herrlich stimmte. Die teilweise recht hohen Ranken, die den Weg versperrten, hatten nicht mehr die Kraft des Sommers und ließen sich beinahe wehrlos zur Seite schieben.


Schnupperer, Kinder, Eliteläufer und Läufer der Mastersklassen empfanden pure Freude. Das war zumindest mein Eindruck, nachdem ich zurückgekehrt war. Leider musste ich mit meinen 13 Kindern den fröhlichen Abschlussreigen fluchtartig verlassen, da uns der Zugfahrplan so stresste. Aber glaubt mir, die verschiedenen Laufabenteuer purzelten die gesamte Zugfahrt im Waggon auf und ab.


Beim Studieren der Ergebnisse und Splittzeiten am Abend auf der TIFOL Homepage bemerkte ich, dass in einigen Gruppen keine allzu großen Zeitunterschiede zwischen den einzelnen Teilnehmern waren. Trotz Schwierigkeit also eine gewisse Einheit.


Etliche waren freilich einen Zahn schneller, weil sie wirkliche Könner sind. Bernt, Jona, Martina Zweiker, Helga, Irina, Martin Kofler, Martin Raffler, Celina mit Lisa, little Binchi, Michael, Alina, Daniel Härtelt, Anna Leitner und Thomas Egger waren die strahlenden Sieger.


Auf der Larchwaldbühne Wiesing rockten alle mit derselben Begeisterung.


Danke dem OLC Schwaz für dieses besondere Erlebnis!


Bericht: Karin Lugsteiner

Additional information