intro_score_2013

7. Tirol Cup 2013 - SCORE


Haiming – 15. Juni 2013


Frischen Wind und tolle  Abwechslung in die Tiroler OL Szene bringen unsere beiden Jungorganisatoren Wolfgang Madl  und Adrian Wickert. Ihre Ideen setzen sie gekonnt um  und organisieren von Anfang bis Ende eine pfiffige Veranstaltung, die bei allen Altersgruppen auf großes Echo stößt.




S – stupfig

C – cool

O – originell

R – rasant

E – edel


…  das ist SCORE OL im Haiminger Wald, den bekanntlich viele Tiroler OL Läufer/Innen mit tiefer Hassliebe verbinden. Jedoch die etwas andere OL Variante ließ keine Zeit, sich über die übermäßig vielen Wacholder“wutzer“, wie Kleinlilli  sie treffend bezeichnete, zu ärgern.


Score ist eigentlich nichts Neues. In einer vorgegebenen Zeit versucht man möglichst viele Kontrollpunkte in beliebiger Reihenfolge zu sammeln. Dass aber den einzelnen Kontrollpunkten unterschiedliche Punkte-Wertigkeit zugeteilt wird, abhängig von Entfernung, Steigung und Schwierigkeit, das bringt zusätzlichen Nervenkitzel und Spannung ins Spiel. Ganz zu schweigen von der strikten Regelung,  das Überschreiten der vorgegebenen Zeit pro angefangene Minute mit ziemlich hohem Punkteverlust zu ahnden. Also gewaltige Anforderungen an den Bahnleger, in unserem Falle Wolfgang, der gekonnt ein akribisch ausgeklügeltes System entwarf, und an alle Läufer/Innen. Noch mehr denken, noch mehr planen, noch mehr Druck!  Dies verleiht OL einerseits  kniffligeren spielerischen Charakter, bietet andererseits auch einen erfreulichen "train your brain „ Effekt.


Bewundernswert war, wie ruhig alles ablief und wie stimmig der Nachmittag vor dem schönen Haiminger Waldbad war. Das verdanken wir der guten Vorbereitung der Organisatoren, die wirklich an alles dachten, den vielen Eltern  als Zuseher, Ansporner und Seelentröster, den kooperativ mitarbeitenden Bademeistern des Haiminger Waldbades und dem angenehmen Sommerwetter. Der kurze Regenguss gegen Ende hin war für alle Aktiven sogar eine herrlich erfrischende Wohltat.


Der Sieger/die Siegerin in der jeweiligen Laufkategorie stand erst dann fest, wenn der/die letzte Mitkämpfer/in im Ziel war. Spannung, wie in einem Krimi! Da gab es in den Kategorien D/H 13/14 doch glatt zwei (Martin Kofler vom LKI und Mayrhofer Magdalena von den Naturfreunden Kitzbühel), die das System austricksten, den Zeitrahmen rigoros überspannten, im Bewusstsein, eine höhere Punkteanzahl mit genau berechneten Punkteabzügen wettzumachen. Bravo! Volltreffer!


Ja, ja, bei unseren Youngsters muss man für alles gewappnet sein!

Von 650 möglichen Punkten erreichte Bernhard Kogler (OL Kufstein) in der Eliteklasse 500! Eine souveräne Leistung! Bravo! Bei den Damen siegte Weissova Zuzana (OL Kufstein) mit 280 Punkten vor Isabel Hechl (NF Kitzbühel) und Barbara Gindu-Ferrari (LKI).


Beim Studium der Split Zeiten kann man beobachten, dass nicht nur die Jugend viel taktierte und kleine Gruppen bildete, sondern auch Erwachsene gemeinsam liefen. Macht halt Spaß und gemeinsam ist man stark!


Die Shadowing Kategorie bekam Zuwachs mit Maxis kleiner Schwester Lilli und HG. Es ist eine wahre Freude zu sehen, mit wie viel Einsatz und Begeisterung unsere Kleinsten am Werkeln sind. Weiter so!


Wolfgang und Adrian stehen nun vor der Herausforderung, die jeweils erreichte Punkteanzahl innerhalb der benötigten Zeit  in ein Ergebnis umzuwandeln, das nun exakt die erreichten Tirolcuppunkte berechnet. Aber auch das haben sie im Griff! Wir alle freuen uns auf ihre nächste OL Überraschung! Danke für diesen coolen Nachmittag!


Bericht: Karin Lugsteiner


DSCN2635

DSCN2638

DSCN2640

DSCN2642


DSCN2643

DSCN2648


Additional information